Kulturspaziergang Margarethenhöhe

Ihr Kulturspaziergang beginnt an der Haltestelle Martinstraße, Ausgang C, Girardethaus, laufen Sie weiter geradeaus auf der Rüttenscheider Straße bis zur Rüttenscheider Brücke; dann gehen Sie auf den Radwanderweg, der Sie bis zur Margarethenhöhe führt. Der Fußweg dauert etwa 30 Minuten; alternativ können Sie ab Essen Hauptbahnhof mit der U 17 fahren. Die Gartenstadt Margarethenhöhe, benannt nach ihrer Stifterin Margarethe Krupp und realisiert durch den Architekten Georg Metzendorf, galt schon während ihrer Entstehungszeit zwischen 1909 und 1920 als Paradebeispiel einer zweckmäßigen und zugleich menschenfreundlichen Siedlungsbauweise. Enge Straßen und verträumte Hausformen zeichnen die Margarethenhöhe aus.