Lichtburg (28)

Größter Filmpalast Deutschlands, Eröffnung 1928
  • Die Lichtburg, von Bode und Bucerius im Stil der neuen Sachlichkeit der 20er-Jahre erbaut, ist mit 1.250 Sitzplätzen Deutschlands größter Filmpalast. Bereits zur Eröffnung 1928 galt das Kino als das modernste Filmtheater Deutschlands. 1943 fiel es den Bombenangriffen zum Opfer und der Zuschauerraum brannte völlig aus. Das Kino wurde 1948-50 von Bucerius u.a. mit geschwungenen Parkettlogen und Orchestergraben wieder aufgebaut und avancierte zum Filmpremierentheater. In den 50er- und 60er-Jahren wurden hier über 100 Weltpremieren gefeiert. Dank eines Bürgerbegehrens konnte die Lichtburg erhalten bleiben. Ein Besuch der angrenzenden VHS (Architekt: Miksch) lohnt sich auch wegen einer Fahrt mit dem gläsernen Aufzug und der damit verbundenen Aussicht.

    Hörtour

    Entfernung von der (H) Rathaus Essen: 200 m, Ausgang Innenstadt, ab Kettwiger Straße Kulturpfad folgen