Villa Hügel / Hügelpark (56)

Familienresidenz der Krupp-Dynastie
  • Die Villa Hügel liegt mit ihren 269 Räumen inmitten des Hügelparks. Das größte „Einfamilienhaus“ Deutschlands nutzten drei Kruppgenerationen bis 1945 als Repräsentations- und Wohnhaus. In der klassizistischen Gründerzeitvilla – weit entfernt von Lärm und Schmutz der Kruppschen Fabriken – ist im Inneren neben einer Sammlung von Wandteppichen und Gemälden ein Deckenfresko von Giovanni Battista Tiepolo zu bewundern. In der Villa Hügel finden regelmäßig Kunstausstellungen statt. Eine Dauerausstellung dokumentiert die Geschichte der Krupps und das Leben der Krupp-Arbeiter sowie die aktuellen Tätigkeiten des Konzerns und der Stiftung. Der Hügelpark präsentiert sich seit 1914 fast unverändert und er ist nicht nur wegen seiner Mammutbäume ein Naturdenkmal Essens.

    Hörtour

    Kulturspaziergang (ca. 20 Min.)
    Entfernung von der (H) Frankenstraße: 1.500 m, Frankenstraße folgen, rechts Haraldstraße folgen

    Hügel-Park:
    täglich – auch an Feiertagen – von 8.00 bis 20.00 Uhr
    Villa Hügel:
    täglich außer montags von 10.00 bis 18.00 Uhr
    (Für Ausnahmen unter: http://www.villahuegel.de/de/besucherinfo/oeffnungszeiten)