Kapitelfriedhof (32)

Im Kreuzgang des Doms gelegener Friedhof, der mit dem Domhof eine grüne Oase mitten in der Innenstadt bildet
  • Im Kreuzgang des über tausendjährigen Münsters, dem heutigen Dom zu Essen, befindet sich der Kapitelfriedhof. Die Anlage geht auf das Jahr 1240 zurück und ist 1954 – nach der Zerstörung während des Zweiten Weltkriegs – in weiten Teilen wiederaufgebaut worden. Nur der Ostflügel ist im Original erhalten. Der Kreuzgang ist heute eine grüne Oase der Ruhe im betriebsamen Zentrum der Stadt. Auch der Domhof ist ein schöner, klarer Platz. Sehenswert ist das Naturdenkmal auf dem benachbarten Burgplatz: eine wunderschöne, große Platane mit knapp fünf Metern Stammumfang.

    Erwähnenswert in der Innenstadt sind auch die von Grün und Gruga geplanten Alleeringe: der City-Ring mit Schützenbahn, Friedrich-Ebert-Straße, Ostfeldstraße und Hindenburgstraße. Und der Altstadtring, bei dem schon die Straßennamen auf den Baumbestand hinweisen: Akazienallee, Lindenallee und Kastanienallee.

    Naturdenkmal

    Burgplatz, Platane, Stammumfang 4,97 Meter

    Fahrplanauskunft

    Kulturort als Start

    Kulturort als Ziel

    Wegbeschreibung

    Von (H) Rathaus Essen
    150 m bis zum Kapitelfriedhof

    Ausgang Innenstadt, ab Kettwiger Straße Kulturpfad folgen bis Dom